Bahnhof der DB

Da ich gerade einmal dabei bin meine alten Handyphotos zu durchstöbern … hier noch zwei, die ich auf der ungeplanten Zwischenstation Kirchenlaibach Ende Oktober 2009 gemacht habe. Der Franken Sachsen Expresse sollte eigentlich von Dresden direkt nach Bayreuth fahren. Er fuhr jedoch kurzfristig geändert dann doch über Kirchenlaibach um pünktlich in Nürnberg einzutreffen, da wie immer  – die Neigetechniken kaputt war. (Kurzfristig geändert und das obwohl das Problem schon vorher bekannt war.)

So weit so gut für die Bahn. Der einzige Haken an der Sache für mich war: der Anschlusszug der auf keinen anderen Zug hätte warten müssen, hat nicht mal 10 Minuten auf unseren Franken-Sachen-Express aus Dresden gewarten. So dass ich dann mit Kind 50 Minuten in der Kälte (!) warten durfte. Aber zum Glück gab es ja noch die Wartehalle …

… dann entdeckte ich am gleichen Gebäude noch folgendes …

PS: Der Zug aus Kirchenlaibach nach Bayreuth fuhr dann pünktlich ab. Der nächste Zug aus Dresden hatte >10 min Verspätung (und? deja vu?).

Pünktlichkeit ist das oberste Gebot der Bahn.

Miefendes Internet

Heute mal ein paar weiche Fakten ohne Quellenangabe zur Umweltbilanz des Internets:

  • Einmal Googeln benötigt so viel Strom wie eine Energiesparlampe in einer Stunde.
  • Eine Figur in der virtuellen Welt “Second Life” verbraucht so viel Energie wie ein lebendiger Brasilianer.
  • Die Stromerzeugung für das gesamte Internet soll so viel CO2 hervorbringen wie der globale Luftverkehr.

[Zitat aus einer Email von Strato]

Diplomarbeit

Heute hab ich meine Diplomarbeit abgegeben:

Maker-Fringe-Messungen an Gallium-Selenid- und Saccharose-Kristallen.

Interessant für den Java Programmierer ist dann evtl. mein Messprogramm Nonlinear Optic Tools (nlo) – in Java und C mit NetBeans geschrieben.

Auf Anfrage kann ich gerne die Quellen für Latex, gnuplot und die Bilder (mit inkscape bzw. xfig erstellt) veröffentlichen.

Job

English

Has somebody a job for me? For my curriculum vitae and further information about myself look here. I would prefer a job as a programmer (or leader) or as a software architect. I learned several things about developing large application in several open source projects I created:

  • object oriented desing and desing patterns (My wife bought me this here. ;-))
  • junit testing
  • creating ant task
  • lookup concept

One of my dreams would be to develop a timetabling suite like my open source project gstpl. It would be a plus, if I can do this in Java with NetBeans. But I am flexible at this point and I like to learn new things.

In one year I will be flexible to change my current location (Bayreuth, Germany). But at the moment it should be either Bayreuth or cities close to it. Another solution would be working from home office or working only half a full timejob, because of my family.

If you are interested, please contact me!

Deutsch

Haben Sie einen Job für mich? Hier finden Sie meinen Lebenslauf und weitere Informationen über mich. Eine Arbeit als Programmierer (evtl. leitender Programmierer) oder als Software Architekt würde mir gefallen. In zahlreichen ‘open source’ Anwendungen habe ich viele nützliche Dinge gelernt die mich befähigen auch große Anwendungen zu schreiben. Als Physiker habe ich es gelernt komplexe Abläufe und Zusammenhänge zu analysieren und Konzepte für eine Lösung zu erstellen.

Einer meiner Träume wäre es die Dinge, die ich während der Programmierung von gstpl erlernt habe, anzuwenden bzw. das Programm zu erweitern.

Wenn in ihrer Firma mit Java bzw. NetBeans gearbeitet wird, bitte sprechen Sie mich an! Aber in dieser Hinsicht bin ich flexibel und ich lasse mich gerne und schnell auf neue Dinge ein.

Leider bin ich erst in einem Jahr örtlich flexibel. Momentan würde nur Bayreuth und Umgebung in Frage kommen. Halbtags oder von zu Hause aus wären auch Möglichkeiten die ich mir vorstellen könnte.

Hier finden Sie meine Kontaktinformationen.

Neonazi

It is annoying, there is another Peter Karich in Germany. And he is a Neonazi. But this is not me!!!! And I am not a Neonazi! I know the barbarity of the second world war and I am NOT xenophobic or anit-Semitic.

Es nervt wirklich, wenn man ‘Peter Karich’ unter Google.de sucht kommen Meldungen über einen Neonazi immer an erster Stelle. Aber das bin nicht ich!!! I kenne die Grausamkeiten des 2. Weltkrieges und ich bin weder fremdenfeindlich noch antisemitisch!