Lasst uns unseren Kindern Linux beibringen, anstatt sie von Microsoft-Produkten abhängig zu machen

Die Grünen werden von vielen als die Ökopartei belächelt oder sogar beschimpft. Doch mich überzeugen viele Ihrer Handlungen und Meinungen. (Nicht so 100% allerdings die Kandidaten, aber man wählt ja keine Personen sondern eine Partei, oder?😉 )

Ein Artikel bei Heise.de fand ich wieder einmal recht erhellend. Auch die Idee der Kulturflatrate finde ich gut, obwohl damit wohl Änderungen des Urheberrechts verbunden sind. Bei dem Artikel stach besonders die Aussage von Herrn Spitz hervor:

“Lasst uns unseren Kindern Linux beibringen, anstatt sie von Microsoft-Produkten abhängig zu machen”

Ein wenig zweifelhaft ist dagegen folgende pauschale Aussage im Programm der Grünen:

“Wir unterstützen die Anwendung von Open Source, Freier
Software, Freien Funknetzwerken, Offenen Formaten und
innovativen Lizenzen. Sie müssen stärker als bisher Einzug in
Bildungseinrichtungen und die öffentliche Verwaltung finden,
weil sie kostengünstiger, energiesparender und grundsätzlich
sicherer sind”

Ich glaube nicht das zur Zeit z.B. Linuxlaptops energiesparender sein können, als solche mit extrem angepassten MS-Windows-Sytemen.

Okay, es gibt mind. eine Ausnahme, aber generell vertrauen Hardwarehersteller lieber auf einen Softwaregiganten und bekommen auch eine gewisse Garantie von diesem anstatt auf ein ebenbürtiges, preiswertes Betriebssystem zu setzen wo nur kleinere bis keinere Firmen dahinter stehen.

Allerdings untestütze ich persönlich auch Open Source Software – vorallem im Bildungssektor. Ganz nach dem Motto:

Freiheit für unsere Kinder!

One thought on “Lasst uns unseren Kindern Linux beibringen, anstatt sie von Microsoft-Produkten abhängig zu machen

  1. Da fragt man sich beim groben Durchlesen ja schon, ob man selbst doof war. Danke für deine Berichte

Comments are closed.